0
Pascal Gabriel
Losgehen

78. Mach es, als hättest du dafür bezahlt

By 17. Dezember 2019No Comments

Das Glück deines Lebens hängt davon ab, wie viel Zeit du im Widerstand verbracht hast (oder eben nicht). Je öfter du eigentlich wolltest, dass der Scheiß endlich endet, die Zeit schneller um geht oder dein Gegenüber endlich die Klappe hält, umso öfter warst du gegen das, was ist.

Wenn ein schlechter Arbeitgeber deine Zeit kauft, ist es deine schlechte Zeit. Wenn du eine schlechte Beziehung führst, ist es deine schlechte Zeit. Wenn du etwas tust, was du nicht willst, ist es deine Zeit. Die Zeit in der Arbeit, mit Freunden, auf Reisen. Alles deine Zeit. Jedes Projekt, das du angehst, jeden Gefallen, den du tust, egal was du tust: Du bezahlst immer. Mit deiner Lebenszeit.

Wo immer du auch bist, was immer du auch tust: Du bist hier. Du kannst etwas daran ändern, aber bis dahin, bist du erstmal hier. Wie viel willst du wirklich hier sein? Und wenn du schonmal hier bist: Wie kannst du es dir spannend und bereichernd machen, um nicht im Widerstand zu leben?

Die unangenehme Situation? Hast du gekauft. Den scheiß Job? Gekauft. Die üble Beziehung? Ja bitte. Du bist verantwortlich für dein Erleben in jeder dieser Zeiten, weil sie deine sind. Alle Zeit ist deine Zeit. Verbringe sie in der Haltung, als hättest du dafür bezahlt.