0
Pascal Gabriel
Kopfhoch

1. Life is a bitch and then you live

By 30. September 2019No Comments

Seriously: Life is a bitch. Das Leben ist wirklich nicht immer einfach. Nicht selten wie eine echte Zicke. Nie hat man seine Ruhe.

Den Job wuppen, Beziehungen führen, die Finanzen unter Kontrolle haben und dabei noch Freunde und Familie unter einen Hut bringen? Das ist kein Leben. Das ist Arbeit wie auf einem Krabbenboot in Alaska. Bis wir in allen Lebensbereichen eine gewisse Kontrolle erlangt haben, schmeißen uns die kalten Wellen immer wieder über Bord. Normal.

Mir hat nur der zweite Teil des Sprichworts nie gefallen: Life is a bitch and then you die? Erst soll ich den Scheiß mein Leben lang ertragen, und dann muss ich zu allem Übel auch noch sterben? Kann ich so nicht stehen lassen. Glaube ich nicht. Ja, Unangenehmes gehört zum Wachstum dazu. Ein großer Teil des Erwachsenwerdens ist eine gewisse Meisterschaft der Lebensbereiche. Irgendwann hast du das Gefühl der Kontrolle. Zwar nicht immer und dauerhaft überall. Aber es wird immer ein bisschen besser. Mit der Zeit kommt Routine, mit der Routine Kontrolle und mit der Kontrolle Freiheit.

Testpiloten bringen Ihr Flugzeug absichtlich an die Grenze zum Absturz. Astronauten müssen bis zur letzten Sekunde klar im Kopf sein. Sie lernen, mit der Bitch umzugehen. Ihre Instinkte zu kontrollieren. Der schwierigste Teil von Erfolg ist nicht der Weg, den du gehst. Der schwierigste Teil ist die Meisterschaft deiner Impulse auf dem Weg. Kurz vor dem Zusammenbruch ist meistens der Durchbruch.

Der Druck steigt immer, bevor sich die Dinge ändern. Der dunkelste Tag ist der Anfang vom hellsten. Kein Unglück kommt ohne Glück, kein Leben ohne Lebendigkeit. Ja, das Leben ist machmal eine Bitch. Und ja, danach gibt es Sex zur Versöhnung.

Life is a bitch and then you live.